green.ch

2. Wassermühlengespräche vom 15. November 2016

Aquator und cewas luden zu einem weiteren Event in der Veranstaltungsreihe "Wassermühlengespräche" ein. Diesmal standen Innovationen rund um das Thema Wasser aus der Region im Fokus. In der Stadtmühle Willisau stellten sodann drei GründerInnen ihre Wasserinnovation "Made in Willisau" vor und erläuterten, wie regionale Ideen globale Relevanz erlangen.

 

Alte und neue Mühlengeschichten, viele Besucher und feines aus der Backstube
Erfolgreicher Auftakt der ersten Ausgabe "Wassermühlengespräche" bei der Dorfmühle Geuensee

Bei strahlendem Wetter fanden sich am Sonntag, 22. Mai 2016, gegen 50 Besucher bei der Dorfmühle Geuensee ein und liessen sich von alten und neuen Geschichten rund um die Mühle, die Wasserkraftnutzung und die Verarbeitung von alten Getreidesorten fesseln. Bei laufendem Betrieb der Mühle konnten die Besucher den gesamten Mahlvorgang vom obersten Stock der Mühle bis hinunten in den Keller hautnah miterleben. Dabei erfuhren sie erstaunliches über die Geschichte des über 450-jährigen Gebäudes, die Energienutzung und den erfolgreichen Betrieb im heute hart umkämpften Markt, welcher von Grossmühlen dominiert wird. Nach der Führung informierten Vertreter des Vereins aquator über die aktuellen Abklärungen zur Reaktivierung der Wasserkrafnutzung in der Mühle. Diese wurde bekanntlich bereits vor Jahrzehnten eingestellt. Die Mühle wird heute elektrisch angetrieben, wobei in der Mühle selber der ganze Antrieb über Transmissionen immer noch der ursprünglichen Ausstattung entspricht. Auch sind der Mühlenweiher, die Kanäle und weitere Teile des ursprünglichen Wasserbetriebes noch heute vorhanden. Die Informationen stiessen bei den Besuchern auf reges Interesse. Bei einer schmackhaften Degustation von Produkten des "Eigenbrötlers" wurde unter den Besuchern rege weiter diskutiert. Wobei neben einer möglichen Wiederinbetriebnahme der Wasserkraftnutzung besonders das erfolgreiche Nachhaltigkeitskonzept der jetzigen Betreiberfamilie Bucheli sowie das interessante Gebäude zu reden gaben.

Hier geht es zu den Impressionen der ersten Ausgabe der Wassermühlengespräche.